Praxis der Immobilienverwaltung (IHK)

 
 
 
 
6005
06.11.2019 - 13.05.2020

Unterricht an 1-2 Wochentagen (idR Mittwoch) von 17:30 - 20:45 Uhr

etwa einmal im Monat Samstag von 08:00 - 15:00 Uhr

Zertifikatslehrgang
IHK-Zertifikat
Teilzeit
108 Stunden
IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Str. 15, 90425 Nürnberg
1100,00 € (inkl. Lehrgangsunterlagen und Abschlusstest)

Beschreibung

Der Bestand an verwalteten Eigentumswohnungen ist sehr hoch, da viele Eigentümer die Wohnungen als Kapitalanlage nutzen. Das Wohnungseigentum wird in der Regel durch einen bestellten Verwalter verwaltet. Die Aufgabe des Verwalters von Wohnungseigentum ist es, fremdes Eigentum und Vermögen im Wert zu erhalten und ordnungsgemäß zu verwalten. Die Erwartungen an einen Immobilienverwalter sind hoch. Er benötigt kaufmännisches und technischen Wissen sowie kommunikative Fähigkeiten und juristisches Wissen. Der Lehrgangsinhalt erstreckt sich auf die Verwaltung von Mietwohnungen, Eigentumswohnungen sowie von vermieteten Gewerbeimmobilien.

Zielgruppe

Der Lehrgang eignet sich für Mitarbeiter aus Immobilienverwaltungen, für Makler und Bauträgerfirmen, für Privateigentümer mit großen Wohnungsbeständen, sowie an Existenzgründer im Immobilienbereich und Quereinsteiger.

Inhalte

A. Die Immobilienverwaltung als modernes Dienstleistungs-Unternehmen

  • Gründung und erfolgreiche Büroorganisation
  • Verwaltersoftware
  • Verwalterwahl und Bestellung
    - Verwaltervertrag inkl. Sondervergütung
    - Verwalterhaftungsfragen

B. Die Verwaltung von Eigentumswohnungen

  • Die Akquisition von neuen Wohnungs-Beständen
  • Entstehung von Eigentumswohnungen/Teilungserklärung
  • Probleme bei Übernahme neuer Gemeinschaften
  • Die konkrete Vorbereitung und souveräne Durchführung der Eigentümerversammlung
  • Beschluss-Fassung: so geht´s richtig!
  • Wirtschaftsplan/Jahresabrechnung
  • Instandhaltungsmanagement

C. Wohnraum - und Gewerbemietverwaltung

  • Mieterauswahl und Solvenz-Prüfung
  • Der Abschluss professioneller Mietverträge - Mietinkasso;
  • Verhalten bei Mieter-Zahlungsverzug
  • Die Nebenkostenabrechnung
  • Die Durchführung der Haus- und Gebäudeordnung; neuere Rechtsprechung zu Tierhaltung und Lärmproblemen
  • Übergabe und Abnahme von Mietobjekten
  • Leerstandsproblematik und Messi-Mieter

Abschlusstest

Voraussetzung für den Erwerb des IHK-Zertifikats: regelmäßige Teilnahme am Zertifikatslehrgang (80% der Unterrichtsstunden) und mindestens 50 % der erreichbaren Punkte wurden in den einzelnen Tests erzielt.