Industriefachkraft für Additive Fertigung – Konstrukteur/in (IHK)

Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ihk-akademie-mittelfranken.de/akademie/home/datenschutz/
Dieses Video laden Videos immer laden
Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz
 

 
 
 

VL61080122
12.09.2022 - 16.09.2022
Zertifikatslehrgang
IHK-Zertifikat
Vollzeit
50 Stunden
Toolcraft AG Georgensgmünd, FAU Erlangen,
3220,00 €

Beschreibung

Die 3D-Druck-Technik erobert den Markt! Im Zuge der zunehmenden industriellen Digitalisierung – Stichwort: Industrie 4.0 – nimmt der 3D-Druck eine maßgebliche Rolle als digitales Fertigungsverfahren ein, das alle Prozesse der betrieblichen Wertschöpfung beeinflussen wird. Die 3D-Drucktechnologie wird in vielen Produktionsbereichen die Anforderungsprofile für die jeweiligen Kompetenzen in gravierender Weise verändern. Wer mit dieser Dynamik Schritt halten will, benötigt Kompetenzen, die den gesamten Prozess der innovativen Technologie des 3D Drucks, seine Komplexität und die vielfältigen Möglichkeiten sowie die Anpassung an die Rahmenbedingungen des eigenen Betriebs umfassen. Alle Elemente der additiven Fertigung werden ausführlich und praxisnah behandelt.

  • Als Teilnehmerin oder Teilnehmer positionieren Sie sich erfolgreich im Betrieb oder besitzen eine hohe Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt durch den Abschluss dieses Lehrgangs.
  • Der Lehrgang qualifiziert Sie für die beruflichen Herausforderungen im Bereich der aktuellen Entwicklung, Planung und Fertigungsverfahren im 3D Druck.
  • Die Teilnehmenden erwerben erweiterte Kenntnisse in der Realisierung und Optimierung entsprechender Prozesse.
  • Sie sind hier genau richtig, wenn sie 3D Druck als einen zukünftigen Treiber im Umfeld Ihres Unternehmens sehen und in der additiven Fertigung zu exzellenten Prozesskönner:innen werden wollen. Dabei sind die Einsatzgebiete branchenunabhängig.
  • Unser IHK-Lehrgang vermittelt alle relevanten Kompetenzen, die für die erfolgreiche Praxis als Industriefachkraft im Bereich der additiven Fertigung auf der Basis der 3D-Druck-Technologie vorhanden sein müssen.
  • Behandlung theoretischer Grundlagen im Kontext praktischer Beispiele, die sich auf die Erfahrungen in marktführenden Unternehmen stützen.
  • Der gesamte Prozess des additiven Fertigungsverfahrens und die unterschiedlichen Varianten der technologischen Umsetzung sind Gegenstand des Lehrgangs.
  • Der Lehrgang liefert eine Blaupause für die Kompetenzen, die für eine gut ausgebildete Fachkraft essenziell sind und die für die Auswahl von Bewerber:innen Bedeutung haben.
  • Unser Zertifikatslehrgang ermöglicht es Ihnen, die Rolle als Konstrukteur:in in der additiven Fertigung umfassend und souverän wahrzunehmen.

Dieser IHK-Zertifikatslehrgang ist besonders geeignet für:

Ingenieur:innen, Techniker:innen und Fachkräfte in unterschiedlichen fachlichen Kontexten, zum Beispiel in der Konstruktion und Fertigungstechnik, im Maschinenbau und im Bereich Automotive, aber auch Technolog:innen, Industriedesigner:innen, Wirtschaftsingenieur:innen oder Medizintechniker:innen haben bereits ein profundes Wissen in Konstruktion und Produktentwicklung. Dieser Zertifikatslehrgang ermöglicht es Ihnen, zusätzlich die Rolle als Konstrukteur:in in der additiven Fertigung umfassend und souverän wahrzunehmen.

Eingangsvoraussetzungen - Konstrukteur:in

Teilnehmende müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung mit technischem Hintergrund haben. Fundierte Erfahrungen im Bereich Konstruktion und Entwicklung sind wünschenswert. Wenden Sie sich gerne bei Fragen an uns im Online-Chat oder telefonisch unter 0911 1335-2351.

 

 

Inhalt "Industriefachkraft für Additive Fertigung"

  • Die Teilnehmenden kennen die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Druckverfahren und sind in der Lage, die Technologie in unterschiedlichen Prozesskontexten souverän zu handhaben sowie weitere Felder für die Anwendung zu erschließen.
  • Sie werden dadurch zu wirklichen Prozesskönner:innen, die flexibel und an die jeweiligen betrieblichen Erfordernisse angepasst mit der neuen Technologie umgehen und Lösungen für komplexe Fertigungsaufgaben entwickeln und koordinieren können.
  • Sie wissen, welche wirtschaftlichen, energetischen, umweltbezogenen und sicherheitsrelevanten Kriterien beachtet werden müssen, und können qualitätssichernde Maßnahmen planen und umsetzen.
  • Neben den vorwiegend fachlichen Kompetenzen entwickeln die Teilnehmenden ein Bewusstsein für die innovative Dynamik der Technologie und lernen in diesem Zusammenhang agiles Denken und Handeln.

 

Information

Der Schwerpunkt des Zertifikatslehrgangs liegt auf der Entwicklung und Gestaltung innovativer Bauteile und Baugruppen, dabei sind die Einsatzgebiete branchenunabhängig.  Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben ein umfassendes Verständnis in den Bereichen Geometrie, Verfahren, Materialeigenschaften und Umsetzbarkeit für High-End-Produkte. Weitere Informationen erhalten Sie über den Podcast der DIHK-Bildungs-gGmbH und unserer WiM-Ausgabe 02/2022.

 

Inhalt "Industriefachkraft für Additive Fertigung - Schwerpunkt Konstrukteur/in (IHK)"

  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen einen Überblick über die aktuellen Verfahren der additiven Fertigungstechnologie und können deren Stärken und Schwächen beurteilen.
  • Es wird ein vertieftes Wissen in Bezug auf die Verfahren Laserstrahlschmelzen (LBM), Elektronenstrahlschmelzen (EBM) und Laserauftragsschweißen (LMD) vermittelt.
  • Sie verstehen Materialfluss und Datenfluss in der Prozesskette und haben einen Überblick über die jeweiligen Materialien.
  • Sie überblicken die relevanten Gefahrenquellen und die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen.
  • Sie erkennen die Potenziale der additiven Fertigungstechnologie in Bezug auf Innovation und Wirtschaftlichkeit.
  • Sie identifizieren Bauteile und werden Techniken zur Änderung geometrischer Eigenschaften anwenden sowie Anpassungen zur Gewährleistung der Druckbarkeit durchführen.
  • Teilnehmende kennen den digitalen Workflow und können auf dieser Basis Bauteile für den späteren Druck aufbereiten.
  • Sie lernen die Prinzipien der Rohteilerstellung souverän auf die Konstruktion zu übertragen und anzuwenden.
  • Sie werden ein Konzept für ein Design-AM erstellen und in Software transformieren sowie ein Konzept für die Neukonstruktion eines Bauteils entwickeln.
  • Sie werden die Funktionsweise einer LPBF-Anlage verstehen und erkennen die Bedeutung von Supportstrukturen für den AM-Prozess und die Nachbearbeitung.
  • Sie können Ihr Wissen über die Konstruktion additiv gefertigter Kunststoffbauteile umfassend anwenden.
  • Sie werden ein profundes Wissen über den Lasersinterprozess aufbauen und kennen die spezifischen Materialeigenschaften möglicher Kunststoffe.
  • Sie realisieren das Pre-Processing und Post-Processing für den Baujob (Kunststoffe) und bekommen Maßnahmen der Qualitätssicherung erläutert.
  • Sie verstehen die wirtschaftlichen Aspekte und werden selbst Szenarien für neue Anwendungsbereiche bilden.

 
 
 

×

Vielfältige IHK-Akademie Mittelfranken Weiterbildungen

 

Die IHK-Akademie der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken bietet berufliche Weiterbildung als Zertifikatskurs, Praxisstudiengang, Seminar oder Unternehmenstraining für Sie persönlich, für Ihr Unternehmen, für und in Mittelfranken. Wissen, das Sie weiterbringt! Wir freuen uns auf Sie.