Industriefachkraft für Additive Fertigung – Operator/in (IHK)

Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ihk-akademie-mittelfranken.de/akademie/home/datenschutz/
Dieses Video laden Videos immer laden
Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz

 
 
 

VL61070122
18.07.2022 - 22.07.2022
Zertifikatslehrgang
IHK-Zertifikat
Vollzeit
50 Stunden
FAU Erlangen und Toolcraft AG Georgensgmünd,
3220,00 € (inkl. Seminarunterlagen)

Beschreibung

Die 3D-Druck-Technik erobert den Markt! Im Zuge der zunehmenden industriellen Digitalisierung – Stichwort: Industrie 4.0 – nimmt der 3D-Druck eine maßgebliche Rolle als digitales Fertigungsverfahren ein, das alle Prozesse der betrieblichen Wertschöpfung beeinflussen wird. Die 3D-Drucktechnologie wird in vielen Produktionsbereichen die Anforderungsprofile für die jeweiligen Kompetenzen in gravierender Weise verändern. Wer mit dieser Dynamik Schritt halten will, benötigt Kompetenzen, die den gesamten Prozess der innovativen Technologie des 3D Drucks, seine Komplexität und die vielfältigen Möglichkeiten sowie die Anpassung an die Rahmenbedingungen des eigenen Betriebs umfassen. Alle Elemente der additiven Fertigung werden ausführlich und praxisnah behandelt.

  • Als Teilnehmerin oder Teilnehmer positionieren Sie sich erfolgreich im Betrieb oder besitzen eine hohe Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt durch den Abschluss dieses Lehrgangs.
  • Der Lehrgang qualifiziert Sie für die beruflichen Herausforderungen im Bereich der aktuellen Entwicklung, Planung und Fertigungsverfahren im 3D Druck.
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben erweiterte Kenntnisse in der Realisierung und Optimierung entsprechender Prozesse.
  • Sie sind hier genau richtig, wenn Sie 3D Druck als einen zukünftigen Treiber im Umfeld Ihres Unternehmens sehen und in der additiven Fertigung zu exzellenten Prozesskönner:innen werden wollen. Dabei sind die Einsatzgebiete branchenunabhängig.
  • Unser IHK-Lehrgang vermittelt alle relevanten Kompetenzen, die für die erfolgreiche Praxis als Industriefachkraft im Bereich der additiven Fertigung auf der Basis der 3D-Druck-Technologie vorhanden sein müssen.
  • Behandlung theoretischer Grundlagen im Kontext praktischer Beispiele, die sich auf die Erfahrungen in marktführenden Unternehmen stützen.
  • Der gesamte Prozess des additiven Fertigungsverfahrens und die unterschiedlichen Varianten der technologischen Umsetzung sind Gegenstand des Lehrgangs.
  • Der Lehrgang liefert eine Blaupause für die Kompetenzen, die für eine gut ausgebildete Fachkraft essenziell sind und die für die Auswahl von Bewerber:innen Bedeutung haben.

Dieser IHK-Zertifikatslehrgang ist besonders geeignet für:

Unsere Weiterbildung wendet sich an Fachkräfte, Meister:innen, Techniker:innen und Ingenieur:innen. Sie qualifiziert Sie für die beruflichen Herausforderungen im Bereich der aktuellen Entwicklung, Planung und Fertigungsverfahren im 3D-Druck. Die Teilnehmenden erwerben erweiterte Kenntnisse in der Realisierung und Optimierung entsprechender Prozesse. Sie sind hier genau richtig, wenn sie 3D-Druck als einen zukünftigen Treiber im Umfeld Ihres Unternehmens sehen und in der additiven Fertigung zu exzellenten Prozesskönner:innen werden wollen. Dabei sind die Einsatzgebiete branchenunabhängig.

Eingangsvoraussetzungen - Operator:in

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten eine abgeschlossene Berufsausbildung mit technischem Hintergrund haben. Fundierte Erfahrungen in der konventionellen Fertigung sind wünschenswert. Wenden Sie sich gerne bei Fragen an uns im Online-Chat oder telefonisch unter 0911-1335 2351. 

 

 

Inhalt "Industriefachkraft für Additive Fertigung"

 

  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von additiven Fertigungsverfahren und sind in der Lage, die Technologie in unterschiedlichen Prozesskontexten souverän zu handhaben.
  • Sie werden dadurch zu wirklichen Prozesskönner:innen, die flexibel und an die jeweiligen betrieblichen Erfordernisse angepasst mit der neuen Technologie umgehen können.
  • Sie wissen, welche wirtschaftlichen, energetischen, umweltbezogenen und sicherheitsrelevanten Kriterien beachtet werden müssen, und können die Qualitätsprüfung an den gefertigten Bauteilen anwenden.
  • Außer den vorwiegend fachlichen Kompetenzen entwickeln Sie als Teilnehmende ein Bewusstsein für die innovative Dynamik der Technologie und lernen in diesem Zusammenhang agiles Denken und Handeln.

 

Information

Der Zertifikatslehrgang qualifiziert für die Herausforderungen im Rahmen der aktuellen Entwicklung, Planung- und Fertigungsverfahren im 3D Druck, dabei sind die Einsatzgebiete branchenunabhängig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben sowohl ein Grundlagenverständnis als auch ein erweitertes Verständnis für die vor- und nachgelagerten Prozessketten. Zudem sind die Themen Arbeitssicherheit, Umgang und Bewertung der unterschiedlichen Technologien und Verfahren und die praktische Anwendung am 3D Drucker ein wesentlicher Teil dieser Weiterbildung. Weitere Informationen erhalten Sie über den Podcast der DIHK-Bildungs-gGmbH und unsere WiM-Ausgabe 02/2022.

 

Inhalt "Industriefachkraft für Additive Fertigung - Schwerpunkt Operator/in (IHK)"

  • Die Teilnehmenden verstehen die Prozesse und Teilprozesse marktbeherrschender Verfahren und haben einen Überblick über die Materialvielfalt im Kunststoff- und Metallbereich.
  • Sie kennen die Bandbreite einsetzbarer Materialien und deren Aufbereitung sowie entsprechende Wareneingangskontrollen. Sie leiten daraus die Schritte der Pulvervorbereitung ab sowie Lösungen für mögliche Probleme, die in diesem Prozess entstehen.
  • Sie lernen alle Aktivitäten zur Vorbereitung und Durchführung eines Baujobs zu realisieren und Ihr Wissen über den Umgang mit der Anlage praktisch anzuwenden.
  • Zudem können Sie die relevanten Methoden zur Überwachung eines Baujobs anwenden.
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer verstehen die sich an einen Druckprozess anschließenden Prozesse und die damit verbundenen notwendigen Aktivitäten.
  • Nach dem Zertifikatslehrgang verstehen Sie die Auswirkungen eines Materialwechsels und können ihr Wissen darüber praxisorientiert anwenden.
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die Abhängigkeiten von Positionierung und Ausrichtung von Bauteilen im Bauraum von Laserschmelzanlagen sowie deren Auswirkungen auf den Prozess.

 
 
 

×

Vielfältige IHK-Akademie Mittelfranken Weiterbildungen

 

Die IHK-Akademie der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken bietet berufliche Weiterbildung als Zertifikatskurs, Praxisstudiengang, Seminar oder Unternehmenstraining für Sie persönlich, für Ihr Unternehmen, für und in Mittelfranken. Wissen, das Sie weiterbringt! Wir freuen uns auf Sie.